Die Geschichte von Step Forward (Orthotics)

Dr. George Alzner war einer der ersten, der feststellte, dass die, für die meisten Leute maßgefertigten Schuheinlagen, nicht zufriedenstellend funktionieren. In den 60er und frühen 70er Jahren entwickelte er daher zwei neue Konzepte, die der Schlüssel zur Effektivität von Step Forward sind.

Im Jahr 1974 litt Roxanne Kimber, eine Frau aus Seattle, unter schweren Rücken- und Schulterproblemen. Sie probierte vergeblich verschiedenste Möglichkeiten zur Linderung. Erst mit den Einlagen von Dr. Alzner erreichte sie die ersehnte Erleichterung.

Auf Grund dieser Erfahrung gründete sie ein Vertriebsunternehmen mit dem Namen Step Forward Orthotics. Die Einlagen wurden von Ärzten in der Umgebung von Seattle vertrieben. Seitdem ist das Unternehmen gewachsen. Shane Kimber hat mittlerweile die Leitung inne und verkauft seine Step Forwards weltweit. Die Einlagen werden nach wie vor in den USA hergestellt.

95% unserer Kunden konnten die Step Forwards Linderung verschaffen. Sie sind aus flexiblen Material hergestellt, das weder Hitze erzeugt noch aufnimmt. Der Fuß schwitzt nicht. Es entsteht keinerlei Geruchsbildung. Inzwischen gibt es viele andere Produkte mit einem ähnlichen Konzept. Jedoch keines mit der Integrität, Haltbarkeit und Zuverlässigkeit von Step Forward.

Unsere Einlagen müssen in der Größe des Fußgewölbes (Knochenstruktur) korrekt angepasst werden und werden daher nur von medizinischem Fachpersonal wie Ärzten, Physiotherapeuten, Sportwissenschaftlern, Osteopathen und anderen Spezialisten verkauft. Sie können sie auf Messen erwerben oder von einem unserer lokalen persönlichen Berater. Fragen Sie uns, ob wir auch schon in Ihrer Region vertreten sind.

Die Mitarbeiter von Step Forward sind sehr gut geschult und sehr fürsorglich. Nur wenige Kunden (ca. 2%) haben Probleme sich unserem Produkt anzupassen.

 

Folgen Sie uns