Step Forward in Schuhen

Step Forward kann in den meisten Schuhen getragen werden

Step Forward Einlagen können erfolgreich in einem weiten Umfang Schuhen, inklusive Sandalen ohne Fersen Riemen getragen werden.

Die Einlage passt mit der Struktur des Fußes zusammen und wird nicht nach vorne in ihrem Schuh rutschen. Der Fuß hält Step Forward mit den Zehen und der Ferse fest.

Zunächst empfiehlt es sich Step Forward in bequemen Schuhen zu tragen. Ein bequemer, flacher Alltagsschuh, optimal ein Schnürschuh.
Wenn Sie ihren Fuß an Step Forward gewöhnt haben können Sie andere Schuhe ausprobieren. Je weniger System ein Schuh hat, umso besser passt er zu Step Forward. Die gewollte, aktivierende Wirkung ist dann am besten, wenn die Schuhe so wenig wie möglich selbst Unterstützungssysteme etc. eingebaut haben.

Für Schuhe ohne Fersen Riemen empfehlen wir Klettverschluss Punkte oder Streifen unter der Ferse, um zu vermeiden, dass die Einlagen unter dem Fuß wegrutschen. Wir empfehlen Ihnen, diese Befestigung erst vorzunehmen, wenn Sie Step Forward den ganzen Tag tragen können. Frühestens nach 3 Wochen.

Wie Sie Step Forward in offenen Schuhen befestigen, sehen Sie hier:

Für die genaue Anleitung hier klicken:

Unsere Einlagen können nicht mit Flip-Flops getragen werden. Sie können ein Problem in sehr eng geschnittenen Schuhen darstellen. Der Absatz könnte eventuell aus dem Schuh schlüpfen (speziell bei ausgetretenen Schuhen oder Pumps). In diesem Fall kann ein Fersen Streifen aus Leder helfen, der innerhalb des Schuhes angebracht wird. Wir empfehlen unsere Einlagen nicht in Schuhen zu tragen die eine Absatzsatzhöhe über 7 cm aufweisen (trotzdem haben uns viele Kunden davon berichtet, dass die Step Forward Einlagen auch bei einer Höhe ab 7 cm funktionieren).

Hier sind einige Beispiele der großen Auswahl an Schuhen, welche Sie mit Step Forward Einlagen tragen können.

Folgen Sie uns

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen