Testberichte - Was andere denken

Sind sie Kunde und tragen Sie unsere Einlagen bereits erfolgreich senden Sie uns Ihre Gedanken/Testberichte an : info@sf-de.de



Prof. Dr. med. Wolfgang Noack

ehemaliger Chefarzt Waldkrankenhaus Spandau

Im Laufe des Lebens hat sich bei mir eine Fußfehlform entwickelt. Durch viel Stehen und Laufen in nicht immer geeignetem Schuhwerk, haben sich die Fußgewölbe ( Längs- und Quergewölbe ) abgesenkt, sodass ein Spreizfuß und später noch ein Senkfuß entstanden ist. Passiv durch Druck ließen sich die Gewölbe wieder aufrichten, also ein gute Voraussetzung für Einlagen. So ließ ich mir Einlagen maßgerecht für Tages- und Sportschuhe anfertigen. Häufig wurde jedoch das Fußlängsgewölbe nicht genug aufgerichtet, sodass der gewünschte Effekt nicht eintrat und weiterhin Beschwerden bestanden.

Dann habe ich von Step Forward Einlagen gehört. Das Konzept zur Aufrichtung der Fußgewölbe hat mich überzeugt, außerdem fand ich das verwendete Material geeignet nicht nur wegen der längeren Haltbarkeit, sondern auch wegen des Erhalts einer größeren Elastizität. Es wurde ein Fußabdruck angefertigt, kurz danach erhielt ich die Einlagen. Schon bei der Betrachtung hat mich die Einlage überzeugt. Das Material ist elastisch, nach der Belastung immer wieder in die ursprüngliche Form zurückgehend.

Längs - und Quergewölbe sind für eine normale Fußform modelliert, wie ich sie mir wieder wünsche. Die Wiederherstellung des Fußgewölbes führte am Anfang häufiger zu Beschwerden an der Fußsohle, die durch Druck entstanden. So konnte ich die Einlagen am Anfang nur stundenweise tragen. Nach wenigen Wochen waren die Beschwerden jedoch weg. Der Fuß ließ sich wieder schmerzfrei in die korrekte anatomische Position bringen. Seitdem ist das Laufen wieder angenehm, auch im Sportschuh ist der Fuß schmerzfrei. Wichtig ist Schuhe zu tragen, bei denen die Ferse fest umschlossen ist und nicht bei jedem Schritt ein Scheuereffekt auftritt. Auch Schmerzen im Knie werden reduziert, weil durch die Korrektur der Fußfehlstellung die Beinachse positiv beeinflusst wird und damit die Belastung wieder gleichmäßig erfolgt.

Nicht geeignet sind die Einlagen für fixierte Fußdeformitäten, die passiv nicht mehr korrigiert werden können. Dies ist jedoch eher die Ausnahme. (Berlin Dezember 2018)

Julia Möckl

Fersenschmerzen

Auf der Gesundheitsmesse in Bayreuth hatten Sie mir die Step Forward Einlagen zum Testen gegeben. Ich war selbst mit Aussteller und habe sie deswegen lange testen können und schließlich auch gekauft.
Die beste Entscheidung!
Eine gute Woche später war ich schon auf Städtetrip in Budapest mit den Einlagen (ca. 50 km gelaufen in 3 Tagen!); in den Sportschuhen waren sie auch ganz schnell und sind nicht mehr wegzudenken.
Seit etwa zwei Wochen merke ich gar nichts mehr ... und einige Wochen davor, hab ich nur noch frühmorgens etwas von meiner Plantarfasziidingsda (:-)) ganz leicht gespürt.
Im September bin ich noch jeden Morgen ins Bad gehumpelt!
Schön, dass Sie auf der Messe waren. Die Einlagen haben mir super geholfen.

Viele Grüße und eine schöne Weihnachtszeit! (Bayreuth, Dezember 2018)

Marcel

Kunde, 24 Jahre, Bundesligahockeyspieler.

Nach zwei Knie-OPs und mehreren Fußverletzungen habe ich nach alternativen Heilungsmethoden gesucht.
Über meine Therapeutin bin ich an die Step-Forward-Einlagen gekommen und habe direkt mit dem Tragen begonnen.
Nun trage ich seit 7 Monaten die Einlagen täglich und in nahezu jedem Schuh. Seit Ende Juli kann ich nun endlich wieder, nach über 3 Jahren Pause, Feldhockey spielen und das auf Bundesliganiveau.
Leider ist es nicht möglich, die Einlagen in meinen Hockeyschuhen zu tragen, da durch die extremen Belastungen des Sports meine Füße nach wenigen Minuten sehr schmerzen. In Kombination mit Mobilitäts-und Krafttraining haben mir die Einlagen geholfen, endlich wieder schmerzfrei sowohl im Alltag als auch im Sport tätig zu sein.
Meine Füße sind so stark wie nie und zusätzlich knicke ich im Sport endlich nicht mehr um. (Ludwigsburg, 27.11.2017)

D. Milzarek

Kundin

Sehr geehrte Damen und Herren,
Sehr geehrte Step Forward Einlegesohlen-Mitarbeiter,
seit dem 02.12.17 habe ich die Einlagen. Auf der Heim- und Handwerksmesse in München an einem Messestand erworben.
Seit dem 03.12.17 trage ich die Einlagen.
Bis zum 4./5. Tag dachte ich: damit komme ich nicht klar. Ich muss die Einlagen zurückgeben. Ich trug die Einlagen erst nach Schema, 2x täglich ansteigende Dauer. Dann aber bereits ganztags.
Mir taten die Füße so weh. Dann hatte ich das Gefühl, sie sind einfach zu kurz. Der linke Fuß hat einen ausgeprägteren Hallux Valgus. Das „stieß“ das Ende der Sohle dauernd an diesen Knochen. Das halte ich nicht aus, dachte ich. Rechter Fuß war dann eher angenehm. Von Tag zu Tag besser. Das sollte ich doch auch mit meinem linken Fuß hinkriegen, dachte ich. Je mehr Tage vergingen, besserte sich auch langsam der linke Fuß, d.h., er schmerzte nicht mehr so. Die Beschwerden wurden von Tag zu Tag weniger.
Mittlerweile sind beide Füße fast annähernd gleich im Empfinden. Wobei ich beim rechten Fuß ein angenehmeres Empfinden habe. Fast so, als wenn ich keine Einlage habe. Ich spüre sie rechts kaum.
Aber links ist es im Vergleich zu Beginn, wesentlich und deutlich besser geworden. Ich habe nicht mehr das Gefühl, dass die Einlage zu kurz ist.
Ein Nebeneffekt ist, obwohl es Winter ist, habe ich keine kalten, sondern warme Füße. Und ich habe nun mehr Platz vorne im Schuh. Eventuell könnte ich ausprobieren, ob ich in Schuhen gehen kann, die eine Nummer kleiner sind. Das ging vorher, bei den standardisierten Einlagen nicht.
Ich war auf der Messe, sehr skeptisch. Ich dachte nur, schlimmer kann‘s eh nicht werden. Ich hab’s ausprobiert und denke, warum hab ich die Step Forward-Einlagen nicht schon 10-15 Jahre eher gekannt. Dann wäre vielleicht diese Verschlechterung der Füße noch aufzuhalten gewesen oder wäre nicht so ausgeprägt und manifestiert, wie sie es mittlerweile ist.
Und warum ist das nicht in der Öffentlichkeit bekannt? Warum sagt einem das Niemand? Ich habe noch keine Werbung über die Einlagen gesehen.
Ich werde die Step Forward Orthotics Einlagen nicht zurückgeben, sondern versuche, das Rezept dafür zu bekommen, damit ich bei der Krankenkasse einen Antrag auf Heilmittel-Kostenerstattung oder zumindest, eine teil-Unterstützung bekomme.
(Dezember 2017)

J. Strobel

Kunde

Ich habe am 26.11.17 die Einlagen bei Ihnen auf dem Messestand in Stuttgart erworben.
Ich möchte mich bei Ihnen herzlichst Bedanken, mein Fersensporn und die damit verbundenen Schmerzen sind Zu 100% weg.
Auch Knieschmerzen und Rückenverspannungen die auf Grund meiner Tätigkeit immer wieder auftauchten, sind seit Ich die Einlagen trage weggeblieben.
Ich konnte die Einlagen schon nach kurzer Zeit ganztags tragen.
Sehr gerne Empfehle Ich Sie weiter und wünsche Ihnen noch viel Erfolg mit Step Forward.
Liebe Grüße
(Pforzheim, Januar 2018)

R. Gerhard

Kunde

seit dem 6. August besitze ich nun die Step Forward Einlagen und möchte Ihnen nun meine Erfahrungen mitteilen. Ich konnte mich relativ schnell an die Einlagen gewöhnen. Nach gut vierzehn Tagen habe ich sie bereits ganztägig getragen. Sie passen wirklich in fast alle Schuhe bis auf wenige Ausnahmen. Z.B. habe ich ein paar Walkingschuhe, bei denen das Tragen unangenehm ist. Auch bei Sandalen ist es eher schwierig.
Ich hatte seit längerer Zeit schon Probleme mit den Füßen. An einem Fuß einen Fersensporn, an dem anderen Mittelfußschmerzen. Außerdem waren meine Füße schnell müde, so dass ich zwischendurch immer mal eine Pause machen musste. Herkömmliche Einlagen haben zwar den Fersensporn gebessert, aber die anderen Schmerzen nicht beseitigt.
Seit ich die Einlagen trage, sind die Fußschmerzen wie weggeblasen, ebenso der Fersensporn. Die Füße ermüden nicht mehr so schnell und ich fühle mich einfach besser. Ich kann kaum noch "ohne" laufen.
Letztendlich kann ich sagen, dass ich sehr zufrieden bin und die Einlagen mit ruhigem Gewissen weiterempfehlen kann.
Schön wäre es, wenn es irgendwo eine Übersicht über Händler oder Therapeuten in unserer Gegend gäbe, wo man die Einlagen erwerben kann, oder auf welchen Messen ein Stand von Ihnen vertreten ist. (August 2017 Diemelsee)

Folgen Sie uns

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen